Vorsätze sind dazu da, …um gebrochen zu werden?!

Vorgenommen hatte ich mir, erst mal nicht Probenzunähen. Nähen erlaubt, na klar. Aber während der Abschlussarbeit wollte ich mir keinen weiteren Zeitdruck machen. Hat ganz gut geklappt, bis die böööööse Mo von MoiraLita ihre viel zu goilen Leggings (Elwa) gezeigt hat. Ehe ich selbst bemerkte, was ich da tat, hatte ich mich auch schon beworben. Und dabei wollte ich doch nur Feedback geben, dass DIESER Schnitt ganz genau meinen Geschmack getroffen hat. Mist, verdammter! 😉 Und dann wurde ich auch noch genommen. Wie fies… Und ich habe es nicht bereut. Nope! Ich konnte diese vermalledeite Situation prima vor mir rechtfertigen. Hatte ich nicht erst Stoff gekauft, um mir Leggings zu nähen? Na also! Ich würde also genau das nähen, was ich ohnehin vorhatte. Abends nach der Uni den Schnitt vorbereiten, am Wochenende nähen. Super! Rechtfertigung geglückt! 😀

Elwa und Cara

Aber Mo konnte es wohl nicht lassen… Tzetzetze. Zeigt sie auf ihrer Seite ein neues Oberteil mit CutOuts an den Schultern.

Die Resonanz und offenkundige Begeisterung für das Oberteil (Cara) war auch in der Gruppe für die Leggings groß. Also hat Mo dann beschlossen, sie würde Leggings und Oberteil zusammen herausbringen. Beides würde in der Gruppe genäht werden.

NEEEEEEEEEEEEEEIN!
Ich meine: JAAAAAAAAAAAAAAA!

Also mal im ernst. Wie viel besser kann man es treffen? Welch bessere Begründung konnte es geben? Wie um alles in der Welt hätte ich mir selbst gegenüber besser rechtfertigen können, dass ich mitnähe und ich mich ja trotzdem super an meinen Schwur gehalten hatte und vor allem: Wie hätte ich „nein“ sagen können? Ernsthaft! Ich kleiner Glückspilz. 😀

Elwa und Cara

Also habe ich mich abends nach der Uni wirklich noch aufgerafft und am Wochenende ausgiebig die Nadel glühen lassen. Das konnte ich aber auch nur, weil der liebe Roman dafür abends gekocht und sich überhaupt ganz viel um den Haushalt gekümmert hat. Und was ihr hier seht, ist übrigens meine schlichteste Kombo: Elwa in schwarz mit Einsatz und eine graue Cara mit CutOuts. Passt super zu mir!

Ach ja, was die Sache mit den Vorsätzen angeht: Ich habe mir Leggings genäht, so wie ich es mir für das neue Jahr vorgenommen habe. 😛 Habt ihr auch so Vorsätze, die nicht lange halten? Oder die ihr aufgebt, um einen anderen einzuhalten?

Elwa und Cara

Achtung, Werbung:
Leggings „Elwa“ bekommt ihr bei MoirLita im Shop und bei Makerist. (Ihr habt übrigens die Qual der Wahl: Einsatz, Kniepatches in 3 Varianten, Taschen und Faketaschen.)
Oberteil „Cara“ ist ebenfalls in MoiraLitas Shop und bei Makerist erhältlich. (Auch hier gibt es viele Möglichkeiten: Cut Outs, Oneshoulder, komplett schulterfrei, normal, dazu 3 Armlängen, 2 Saumabschlüsse und alles jeweils in weit oder eng.)

Verlinkt bei Rums

Advertisements

2 Gedanken zu “Vorsätze sind dazu da, …um gebrochen zu werden?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s