Top in Form

Ach ja, was ein Titel. *lach* Aber keine Angst, es hat nichts mit körperlicher Ertüchtigung zu tun. ^-^ Vielleicht habt ihr ja meinen Beitrag vom 14.04. (Willkommen Frühling(s Top)) schon gelesen. Ich hatte versprochen, dass ich noch mal ein wenig über das Designnähen erzähle, bei dem meine Tops entstanden sind. Here we go!

Carina von Sewera hat vor einiger Zeit zu einem Designnähen aufgerufen und ich durfte mit dabei sein. Das „Braided Top“ gibt es schon länger, aber Carina wollte gerne ein paar neue Bilder und neue Interpretationen.

Braided Top mit Fransen

Der Schnitt ist wunderbar wandelbar, einfach und schnell zu nähen. Ob kunstvoll geknotet, überkreuzt, ohne, geknüpfte oder normale Träger, Träger im Nacken, Schnürung oder wilde Variationen und Kombinationen dazwischen mit Fransen, Raffung, Knopf, Perlen oder ganz schlicht … Es ist ja wirklich fast alles machbar. O.O

Der Schnitt ist dabei etwas lockerer, aber nicht zu weit geschnitten und wird im Sommer mit Sicherheit die Hitze erträglicher machen. Und so ein Top braucht nicht viel Stoff, da kann man auch schon mal ein Shirt nehmen, dass zu groß ist, einen besonders schönen Stoff anschneiden oder sich ein Shirt vom Freund mopsen, das ihm eigentlich sowieso nie gepasst hat. 😛

 Ja, für dieses Top habe ich wirklich ein zu großes Männershirt zerschnibbelt. Aus einem Ärmel habe ich den Fransenbesatz gemacht und den Saum brauchte ich auch nicht mehr umnähen, weil ich die Schnittteile einfach unten an den Shirtsaum angelegt habe. Faulheit macht erfinderisch, oder so ähnlich. 😀 Die braunen Träger sind aus einem alten Top entstanden, dass mir nicht mehr gefallen hat. Btw das rechte Bild … ich war mir ja nicht sicher, ob ich es zeigen soll. Ob ich es gut oder schlecht finde. Zumindest lustig schaut es aus. ^-^‘

Braided Top mit Schnürung

 

Ich habe ja erwähnt, dass ich dabei ganz viele erste Male hatte.

 

Ich habe zum ersten Mal elastisches Schrägband und Einfassband verarbeitet. Ich habe selber Schrägband hergestellt. Ich habe zum ersten Mal einen Zopf aus 6 Strängen geflochten. Ich habe nun mein erstes trägerloses Oberteil (nicht bloß genäht, sondern überhaupt). Ich habe zum ersten Mal ein Männershirt für mich geupcycelt (ist das richtig so? ^-^‘ ). Und ich habe das erste Mal mit einer Overlockmaschine genäht.

Braided Top mit Schnürung 3

 

 

 

Und es gab kein Fiasko! Die Overlock war total lieb und hat wunderbare Nähte gemacht. Der Zopf hat ohne Anleitung vernünftig ausgesehen. Schrägband mit einem Former zu machen, hat richtig Spaß gemacht! Das Schrägband war gut zu verarbeiten. Das trägerlose Oberteil sitzt und gefällt mir richtig gut. Aus dem Männershirt ist ein schönes Top geworden. Und das Einfassband: Ich brauche ganz dringend mehr davon! Ich weiß nicht mal, warum ich davor so viel Respekt hatte. Es ist viel weicher als ich dachte, ließ sich super annähen, dehnen und bringt noch ein wenig Farbe ins Spiel, wenn ich doch eher zu dunkleren Farben greife. Vielen lieben Dank an Lina von Schnittverhext! Ohne dich hätte ich mich wohl noch ein ganzes Weilchen davor gedrückt.

 Ich kann euch nur raten: Probiert Neues aus. Vor allem, wenn ihr euch schon länger davor gedrückt habt. Es ist ein total befriedigendes Gefühl, sich etwas Neues getraut zu haben. Außerdem bringt es viel mehr Varianz mit ins Nähen. Auch wenn sich andere Sachen bewährt haben, versucht es mal anders. Ich habe mir hiernach auf jeden Fall vorgenommen, wieder viel, viel mehr aus- und rumzuprobieren.

Deswegen habe ich mich auch an meiner Idee mit der Rückenschnürung versucht. Frei nach dem Motto: Wenn es nicht funktioniert, weiß ich es eben für die Zukunft besser und probiere es noch einmal anders. ^^ Und es hat geklappt. Es hält und ich mag das Resultat. 🙂

Wenn ihr noch mehr Inspiration braucht, schaut unbedingt bei ein paar der anderen Mädels vorbei. Einen geknüpften Rückträger seht ihr bei Maria. Lina und Nana zeigen ganz tolle Bilder, wie es mit einem Musterstoff und schlichterer Umsetzung aussieht. Katharina hat sogar die beiden Vorderteile des Schnittes kombiniert. Fantastisch! Bei Carina selbst könnt ihr euch eine Kleidvariante mit Perlenträgern anschauen. Das sind nur wenige der tollen Mädels, die alle super lieb waren. Alle Bilder der beim Designnähen entstandenen Tops findet ihr auf Facebook bei Sewera. Wenn ihr euch für den Schnitt interessiert, schaut unbedingt dort mal vorbei und lasst euch inspirieren. 😀

Braided Top mit Schnürung 2
Und ganz ganz ganz lieben Dank an Carina, dass ich dabei sein durfte und an all die anderen kreativen Mädels, die in entspannter Atmosphäre mich mit ihren ganzen Variationen immer wieder zum Staunen gebracht haben! ❤

Ich schicke meinen Beitrag zu Rums

P.S.Ich bin nicht für die Inhalte der verlinkten Seiten verantwortlich.

P.P.S. Obwohl ich das Schnittmuster gestellt bekommen habe, teile ich hier meine eigene und ganz freie, ehrliche Meinung und Erfahrung dazu mit. 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu “Top in Form

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s